Nutzungsbedingungen

Bitte lesen Sie diese Nutzungsbedingungen sorgfältig durch und setzen Sie dann bei der Anmeldung das Häkchen

Online-Beratung

Die Online-Beratung bei Blickwechsel wird auf Wunsch anonym (ohne Angabe des tatsächlichen Namens) durchgeführt. Die Beraterinnen stehen unter Schweigepflicht. Das Beratungsteam setzt sich ausschließlich aus ausgebildeten Fachkräften zusammen. Die Qualität der Beratung wird durch Weiterbildung und Supervision gewährleistet. Die Beraterinnen antworten nach ihrem besten Wissen, aufgrund unterschiedlicher länderspezifischer Gesetzesregelungen kann für die Antworten keine Gewähr gegeben werden. Die Beantwortung der Anfragen erfolgt in der Regel innerhalb von 48 Stunden. Sollten unsere Kapazitäten erschöpft sein, informieren wir Sie nach Möglichkeit über zusätzliche Wartezeiten. Falls Sie mit der jeweiligen Beratung nicht einverstanden sein sollten oder technische Probleme die Beratung beeinträchtigen, senden Sie uns bitte eine E-Mail an: Blickwechsel übernimmt keinerlei Verantwortung für die Handlungen eines Ratsuchenden. Bei wichtigen rechtlichen, medizinischen, seelischen, wirtschaftlichen und anderen schwerwiegenden Situationen sollten daher immer auch weitere Fachleute befragt werden. Die Online-Beratung kann keine Therapie ersetzen, sie soll wichtige Anhaltspunkte für die Lösung einer Problemsituation geben und kann Empfehlungen zum weiteren Vorgehen und Umgang mit dem Problem aussprechen. Suizidankündigung durch Ratsuchende: Da wir bei der deutlich geäußerten Ankündigung einer Suizidabsicht den gesetzgeberischen Anforderungen im Hinblick auf den Tatbestand unterliegen (§ 323c Strafgesetzbuch - Unterlassene Hilfeleistung) und uns gegebenenfalls strafbar machen, wenn wir nach einer entsprechenden Ankündigung nichts unternehmen, sehen wir uns gezwungen, bei deutlich formulierter Suizidabsicht die Behörden einzuschalten.